"Wenn Du das verlierst ..."

HSV-Coach Igor Ardan über das Viertelfinalspiel der Bad Blankenburger beim SV Hermsdorf, das der HSV 44:43 gewann
Epische Schlacht

Epische Schlacht

Über zwei Stunden kämpfen der SV Hermsdorf und der HSV Bad Blankenburg am Sonntag um den Einzug in das Pokal-Halbfinale
"Wenn Du das verlierst ..."
Epische Schlacht
24.01.2015

HSV mit Niederlage nach starker Leistung

Am vergangenen Samstag unterlag der HSV Bad Blankeburg nach überragenden 50 Minuten den „Youngsters" des SC Magdeburg. In der Auswärtspartie gegen den SC Magdeburg II zeigten die Akteure des HSV wie schon gegen Burgdorf eine ganz starke mannschaftlich geschlossene Leistung.

Bereits zu Beginn der ersten Halbzeit wusste Marcel Werner (6 Treffer) mit schnellen und druckvollen Angriffen bzw. Abschlüssen zu überzeugen. Kapitän Jurai Niznan (6 Treffer) dirigierte seine, jederzeit aufmerksame, Abwehrreihe. Unermüdlich trieb er auch seinen Angriff an. In diesem zeichnete sich Radoslav Miler aus, welcher mit 10 Treffern der erfolgreichste Werfer des HSV an diesem Abend war. Zur Halbzeit, zeigten sich die zahlreich mitgereisten Fans und die für gute Stimmung sorgenden Trommler sehr zufrieden mit der mehr als verdienten Führung, beim Pausenstand von 16:17.

Dennoch reichte es nicht für den ganz großen Wurf. Trotz mehrerer Führung im Spielverlauf konnte der zwischenzeitliche drei Treffer Vorsprung nicht über die Zeit gebracht werden. Zu stark war an diesem Abend Magdeburgs Torhüter Philip Ambrosius. In den letzte 5 Minuten der Partie vereitelte der Magdeburger so ziemlich jeden Torversuch der Kurstädter.

Für Torhüter Felix Herholc, kam in der zweiten Halbzeit Tobias Jahn. Auch er verlieh der Abwehrreihe des HSV Bad Blankenburg mit seinen Paraden Sicherheit und war somit ein wichtiger Baustein für das sehr gute Abschneiden der Kurstädter. Am Ende war es die individuelle Klasse der Magdeburger, welche die Niederlage des HSV Bad Blankenburg besiegelte. Der SCM II gewinnt etwas zu Hoch aber durchaus verdient mit 33:29 gegen einen bis zur 55. Minuten teilweise überlegenen HSV und kann seine Heimserie weiter ausbauen.

Für den HSV Bad Blankenburg bleibt nach diesem Spiel die Erkenntnis, dass die Formkurve weiterhin nach oben zeigt. Die sehr gute Leistung gehört natürlich im nächsten Spiel bestätigt. Dann werden auch wieder Siege eingefahren und der nächste Schritt in Richtung einstelliger Tabellenplatz gemacht.