Finalisten im DHB-Amateurpokal ermittelt

Finalisten im DHB-Amateurpokal ermittelt

Der TuS Spenge und der HSV Bad Blankenburg stehen im Finale des DHB- Amateurpokals.
HSV verpasst aber vorzeitigen Aufstieg

HSV verpasst aber vorzeitigen Aufstieg

NHVC Delitzsch - HSV Bad Blankenburg 27:24 (11:9) | HSV Bad Blankenburg - VfV Spandau 1922 33:21 (15:9)
Das Ende einer großartigen Reise

Das Ende einer großartigen Reise

19.03.17 | HF im DHB- AP | Spielbericht Spandau | HSV Bad Blankenburg - VfF Spandau 1922 | 33:21 (15:9)
HSV stürmt mit Galavorstellung ins Finale

HSV stürmt mit Galavorstellung ins Finale

Spielbericht HSV 19.03.17 | HF im DHB- AP | HSV Bad Blankenburg - VfV Spandau 1922 | 33:21 (15:9)
Delitzsch verdaut Wendlandt-Schock und rasiert den  Klassenprimus

Delitzsch verdaut Wendlandt-Schock und rasiert den Klassenprimus

M- MDOL | Spielbericht Delitzsch | NHVC Delitzsch - HSV Bad Blankenburg 27:24 (11:9)
Punkte trotz freiem Wochenende?

Punkte trotz freiem Wochenende?

26.03.17 M- MDOL | Vorbericht HSV | Zwickauer HC Grubenlampe - HSV Bad Blankenburg
Finalisten im DHB-Amateurpokal ermittelt
HSV verpasst aber vorzeitigen Aufstieg
Das Ende einer großartigen Reise
HSV stürmt mit Galavorstellung ins Finale
Delitzsch verdaut Wendlandt-Schock und rasiert den Klassenprimus
Punkte trotz freiem Wochenende?
09.11.2016

Handballreiches Wochenende


Dem HSV Bad Blankenburg steht ein handballreiches Wochenende ins Haus. Zuerst bestreiten die Lavendelstädter beim Sonneberger HV das Halbfinale im Amateurpokal. Am 12.11.2016 ab 19:00 Uhr möchte der HSV in der Halle des BBZ Sonneberg, Max- Planck- Str. 49, durch einen Sieg in das Pokalfinale einziehen.

Der bisher ungeschlagene Tabellenführer der MDOL, trifft auf den Tabellenfünften in der Thüringenliga. Obwohl die Favoritenrolle klar vergeben ist, muss Obacht gegeben werden. Denn in der ersten Runde des Thüringenpokals gelang es den Sonnebergern den Favoriten aus Hermsdorf (ebenfalls MDOL) aus dem Rennen zu werfen.

Erschwerend kommt für die Blankenburger hinzu, in wie weit die darauffolgende Partie gedanklich ausgeblendet werden kann. Denn keine 24 Stunden später steht der USV Halle zum fälligen Punktspiel auf der heimischen Platte.

Obwohl mit dem USV Halle ein ehemaliger Mitstreiter aus der 3. Bundesliga in der Guts Muths-Halle zu Gast ist, sind auch hier die Rollen eindeutig verteilt. Dabei darf und wird die Doppelbelastung am Sonntag, den 13.11.2016, ab 16:30 Uhr kein Thema mehr sein.

Der HSV Bad Blankenburg ist nicht nur deutlich besser in der MDOL angekommen (8 Siege aus 8 Spielen), die Kurstädter konnten auch in der abgelaufenen Drittligasaison zwei klare Siege in Heim- und Auswärtsspiel gegen die Anhaltiner erringen.

Genauso stark die Bilanz in der MDOL. In keinem der vier Aufeinandertreffen, konnten die Hallenser einen Sieg mit von der Platte nehmen. Damit dies so bleibt sind nicht nur das Trainerteam und die Spieler gefragt.

Auch die gut gelaunten Anhänger des HSV Bad Blankenburg sind herzlich willkommen am Sonntag als 8. Mann in der Guts Muths-Halle aufzutreten und lautstark die Mannschaft weiter zu Höchstleistungen anzutreiben. Natürlich auch gern zum Pokalspiel am Vorabend. Denn die Spielzeugstadt Sonneberg ist nicht nur wegen des HSV eine Reise wert.

12.11.2016 17:00 Uhr HC Glauchau/Meerane - HC Aschersleben

12.11.2016 18:00 Uhr TuS 1947 Radis - SV Plauen-Oberlosa 04

13.11.2016 16:30 Uhr HSV Bad Blankenburg - USV Halle