Die Schwarzataler Rasselböcke stellen sich vor

Die Schwarzataler Rasselböcke stellen sich vor

Der HSV Bad Blankenburg hat wieder einen Fanclub! Die "Schwarzataler Rasselböcke" stellen sich vor!
Schwere, aber lösbare Aufgabe im Ostderby

Schwere, aber lösbare Aufgabe im Ostderby

23.09.2017 | Vorbericht HSV | 5. Spieltag | 3. Liga Staffel Ost | SV Anhalt Bernburg - HSV Bad Blankenburg

"Dann spielst Du gegen eine Wand"

23.09.2017 | Vorbericht MZ | 5. Spieltag | 3. Liga Staffel Ost | SV Anhalt Bernburg - HSV Bad Blankenburg
Die Schwarzataler Rasselböcke stellen sich vor
Schwere, aber lösbare Aufgabe im Ostderby
"Dann spielst Du gegen eine Wand"
23.02.2017

Kurioser Doppelspieltag

Kaum Zeit zum Durchatmen bleibt den Handballern vom HSV Bad Blankenburg. Am kommenden Wochenende steht für die Kurstädter der nächste Doppelspieltag an. Für die Lavendelstädter langsam nichts Besonderes mehr. Schon dreimal mussten die Blankenburger in der laufenden Saison Pokal- und Ligaspiel an einem Wochenende absolvieren. Kurios diesmal: Gegner beider Begegnungen ist der HC Glauchau/ Meerane.

Zunächst geht es am Samstag, dem 25. Februar 2017, zum fälligen Ligaspiel. Ab 17:00 Uhr werden in der Sachsenland-Halle in Glauchau die Klingen gekreuzt. Keine 24 Stunden später kommt es am 26. Februar 2017, ab 16:30 Uhr zum nächsten Duell der beiden MDOL-Konkurrenten. Dann geht es in der Guts Muths-Halle der Landessportschule Bad Blankenburg um den Einzug ins Halbfinale des DHB-Amateurpokals.

Trotz dreier Heimspielpleiten in Folge, konnten sich die Westsachsen durch einen Sieg gegen den SV Hermsdorf am letzten Spieltag etwas Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffen. Um nicht neuerlich gefährlich nah an die Abstiegsränge zu geraten, benötigen die Glauchauer aber auch mal wieder einen Punktgewinn auf heimischen Parkett. Dies wird schwer angesichts des Gegners, der sich am Samstag auf nach Glauchau macht.

Der Tabellenführer, welcher das Ziel des sofortigigen Wiederaufstiegs verfolgt, wird darauf keine Rücksicht nehmen. Nach dem Unentschieden in Plauen wird die Truppe um Jörn Schläger hungrig nach Punkten sein, um das ehrgeizige Ziel schnellstmöglich zu erreichen. Die Glauchauer dürfen sich also auf eine optimal eingestellte Gästemannschaft freuen.

Ein weiteres ehrgeiziges Ziel, welches der HSV Bad Blankenburg verfolgt, ist das DHB-Amateurpokalfinale in Hamburg. Der nächste Kontrahent, den es im Viertelfinale aus dem Weg zu räumen gilt, ist - wie schon erwähnt - ebenfalls der HC Glauchau/ Meerane. Hier wird sich zeigen, welches der beiden Teams den längeren Atem hat und den Doppelspieltag besser verkraftet.

Duellieren können sich an diesem Wochenende auch die Fanlager beider Clubs. Es wird interessant zu sehen sein, wer die beste Atmosphäre in die Halle bringt. Dazu gehören natürlich auch die jeweiligen Gästefans, die sich mit ihrem Team mit auf Auswärtsfahrt begeben. Eins kann man aber mit Sicherheit heute schon voraussagen, Sieger sind auf jeden Fall die Zuschauer, welche bei großartiger Stimmung garantiert sehenswerten Handball präsentiert bekommen werden.