Handball- Nachwuchs- Camp 2017

Handball- Nachwuchs- Camp 2017

Vorabinformation zum Nachwuchs- Camp 2017 gibt es hier ...
Saisoneröffnung beim Drittligisten

Saisoneröffnung beim Drittligisten

Im Thüringer Handball kooperieren die beiden besten Männermannschaften des Freistaates miteinander.
Die Schwarzataler Rasselböcke stellen sich vor

Die Schwarzataler Rasselböcke stellen sich vor

Der HSV Bad Blankenburg hat wieder einen Fanclub! Die "Schwarzataler Rasselböcke" stellen sich vor!
Dauerkartenbestellungen

Dauerkartenbestellungen

Ab sofort werden Bestellungen für Dauerkarten in der Geschäftsstelle sowie über die Online- Kartenreservierung entgegengenommen.
2. Internationaler Anhalt-Cup der HG 85 Köthen

2. Internationaler Anhalt-Cup der HG 85 Köthen

Der HSV beim 2. Int. Anhalt-Cup der HG 85 Köthen am 12. und 13.8.2017 in der Heinz-Fricke-SH Köthen.
Ein Pokal und viele Erkenntnisse

Ein Pokal und viele Erkenntnisse

Die Märkische Onlinezeitung MOZ.de zum 1. Matthäi-Cup des Oranienburger Handballclub e.V.
Handball- Nachwuchs- Camp 2017
Blankenburger Handballer treffen auf Erstligist TVB Stuttgart
Saisoneröffnung beim Drittligisten
Die Schwarzataler Rasselböcke stellen sich vor
Dauerkartenbestellungen
2. Internationaler Anhalt-Cup der HG 85 Köthen
Ein Pokal und viele Erkenntnisse
04.05.2017

Adé Mitteldeutsche Oberliga

Die MDOL Saison 2016/2017 eilt mit großen Schritten ihrem Ende entgegen. Am kommenden Samstag, den 05.06.2017 findet der 30. und letzte Spieltag statt. Dabei geht es in der MDOL durchaus noch sehr spannend zu. Es wird noch um den letzten Platz auf dem Treppchen und den eventuell vor dem Abstieg rettenden 12. Platz gekämpft.

Genau an dieser Stelle kommt der HSV Bad Blankenburg ins Spiel. Mit einem Sieg über Gegner HV RW Staßfurt könnten die Lavendelstädter den Nachbarn aus Apolda, sehr hilfreich im Abstiegskampf sein. Vorausgesetzt allerdings der HSV Apolda gewinnt sein eigenes Spiel zu Hause gegen die Concorden aus Delitzsch.

Von den Partien untereinander werden die Spieler wenig mitbekommen. Denn am letzten Spieltag werden alle Begegnungen zur gleichen Zeit angeworfen. So empfängt der HV RW Staßfurt ab 19:00 Uhr den HSV Bad Blankenburger in der Paul Merkewitz Halle. Um aus eigener Hand dem Abstieg zu entrinnen müssen die Rot-Weißen unbedingt punkten. Das wird nicht leicht, bedenkt man das der MDOL Meister zu Gast ist.

Die Thüringer werden ihrerseits ebenfalls noch einmal alles in den Ring werfen. Gern wollen die Schläger-Schützlinge das Zünglein an der Abstiegswaage sein. Es kann also durchaus davon ausgegangen werden, dass beide Mannschaften gewillt sind, ein packendes Handballspiel abzuliefern. Dabei helfen würde natürlich auch die lautstarke Unterstützung der HSV Anhängerschaft.

Auch wenn die lange Reise den ein oder anderen abschrecken mag. Der Salzlandkreis lockt mit vielfältigen Sehenswürdigkeiten. Diese bieten ein durchaus angemessenes Kontrast- bzw. Vorprogramm zum letzten Spiel des HSV Bad Blankenburg, mit dem sich die Thüringer aus der MDOL verabschieden.