"Zu früh, um große Sprüche zu klopfen"

Interview der Woche Beim HSV Bad Blankenburg begann die Saisonvorbereitung. Trainer Igor Ardan erklärt, was den Absteiger in Thüringenliga erwartet.
Bericht vom diesjährigen Handball- camp

Bericht vom diesjährigen Handball- camp

02.07.2018






Bei bestem Wetter fand vom 28.06. bis 01.07.2018 das jährlich stattfindende Handballcamp der Kinder- und Jugendsektion des HSV im Freibad Bad Blankenburg statt. Mit viel Spaß am Sport, so mancher Trainingseinheit, gegenseitigem Kräftemessen und dem einen oder anderen Sprung ins kühle Nass verbrachten 42 Kinder, im Alter zwischen 8 und 14 Jahren, ein gemeinsames Wochenende. Insgesamt 10 Betreuer sorgten für einen reibungslosen Ablauf, stärkende Mahlzeiten, eine erholsame Nachtruhe in den Zelten und somit für ein unvergessliches Event für unsere Handball-Kids.


Ein großes und herzliches Dankeschön geht an das Freibad Bad Blankenburg, den DRK Kreisverband Rudolstadt e.V., an Herberge und Pfadfinderzentrum "Zum Greifenstein", Frischemolkerei Herzgut, ALS Werbung, Henri‘s Kantine, die Landessportschule Bad Blankenburg und an die vielen fleißigen Helfer, die uns vor, während und nach dem Camp tatkräftig zur Seite standen. Ohne eure Unterstützung wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen!


Ein herzliches Dankeschön auch von mir, im Namen der gesamten (neuen) Vereinsführung, für die fantastische Umsetzung des diesjähringen Jugendcamps an alle Helfer, Unterstützer und Spieler! Großartig...


Impressionen aus dem Camp...


Dauerkartenbestellungen

Dauerkartenbestellungen

Ab sofort werden Bestellungen für Dauerkarten über die Online- Kartenreservierung entgegen genommen!
"Zu früh, um große Sprüche zu klopfen"
Bericht vom diesjährigen Handball- camp
Dauerkartenbestellungen
21.09.2017

Schwere, aber lösbare Aufgabe im Ostderby

Nach der schwachen Halbzeit gegen Mitaufsteiger HC Erlangen II bleibt keine Zeit zum Wunden lecken. Denn bereits am kommenden Samstag (23.09.2017) erwartet im Ostderby der SV Anhalt Bernburg den HSV Bad Blankenburg. Angeworfen wird das zweite Auswärtsspiel der Blankenburger in Folge, um 17:00 Uhr, in der Bernburger Bruno-Hinz Halle.

Beide Mannschaften trafen bereits vier Mal in der 3. Bundesliga aufeinander und können eine ausgeglichene Bilanz vorweisen. Bei 110:109 Toren konnte jedes Team einen Sieg auf heimischer Platte und je zwei Unentschieden für sich verbuchen. Es sieht also scheinbar nach einer spannenden Begegnung aus.

Allerdings scheinen die Thüringer in der Fremde nur schwer in Tritt zu kommen. Nach der deutlichen Auftaktschlappe in Hanau verkaufte sich die Schläger-Truppe in Erlangen weit unter Wert. Darum scheint es nur logisch, dass der HSV Bad Blankenburg die Außenseiterrolle innehat. Nichtsdestotrotz werden Jörn Schläger und Igor Ardan ihre Spieler optimal vorbereitet ins Ostderby schicken.

Mit von der Partie die treuen Fans der Blankenburger. Diese erhoffen sich als lautstarker 8. Mann eine Trotzreaktion von ihrem HSV Bad Blankenburg und werden wie selbstverständlich die Mannschaft nach Leibeskräften unterstützen.

Weitere Begegnungen am 5. Spieltag:

GSV Eintracht Baunatal - HSG Rodgau Nieder-Roden

SG Leutershausen - HSC 2000 Coburg II

TV Gelnhausen - SG Bruchköbel

TV Germania Großsachsen - Northeimer HC

HC Erlangen II - SC Magdeburg II

TV Großwallstadt - HSC Bad Neustadt

HSG Hanau - MSG Groß-Bieberau/Modau