Großer Umbruch: HSV-Handballer starten in der Thüringenliga

Großer Umbruch: HSV-Handballer starten in der Thüringenliga

Neustart in der Saison 2018/ 19 in der Thüringenliga
Bericht vom diesjährigen Handball- camp

Bericht vom diesjährigen Handball- camp

02.07.2018






Bei bestem Wetter fand vom 28.06. bis 01.07.2018 das jährlich stattfindende Handballcamp der Kinder- und Jugendsektion des HSV im Freibad Bad Blankenburg statt. Mit viel Spaß am Sport, so mancher Trainingseinheit, gegenseitigem Kräftemessen und dem einen oder anderen Sprung ins kühle Nass verbrachten 42 Kinder, im Alter zwischen 8 und 14 Jahren, ein gemeinsames Wochenende. Insgesamt 10 Betreuer sorgten für einen reibungslosen Ablauf, stärkende Mahlzeiten, eine erholsame Nachtruhe in den Zelten und somit für ein unvergessliches Event für unsere Handball-Kids.


Ein großes und herzliches Dankeschön geht an das Freibad Bad Blankenburg, den DRK Kreisverband Rudolstadt e.V., an Herberge und Pfadfinderzentrum "Zum Greifenstein", Frischemolkerei Herzgut, ALS Werbung, Henri‘s Kantine, die Landessportschule Bad Blankenburg und an die vielen fleißigen Helfer, die uns vor, während und nach dem Camp tatkräftig zur Seite standen. Ohne eure Unterstützung wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen!


Ein herzliches Dankeschön auch von mir, im Namen der gesamten (neuen) Vereinsführung, für die fantastische Umsetzung des diesjähringen Jugendcamps an alle Helfer, Unterstützer und Spieler! Großartig...


Impressionen aus dem Camp...


Großer Umbruch: HSV-Handballer starten in der Thüringenliga
Bericht vom diesjährigen Handball- camp
08.12.2017

David gegen Goliath

Wenn der HSV Bad Blankenburg am kommenden Samstag in Leutershausen um wichtige Punkte gegen den Abstieg kämpft, könnte kein Vergleich treffender sein als „David gegen Goliath". Am 15. Spieltag, dem letzten der Hinrunde und gleichzeitig auch das letzte Spiel im Jahr 2017, müssen die Bad Blankenburger beim Zweitligaabsteiger SG Leutershausen antreten. Angeworfen wird das Spiel am 09.12.2017 um 19:00 Uhr in der Hirschberger Heinrich-Beck-Sporthalle.

Auch wenn es in der extrem ausgeglichenen Oststaffel der 3. Bundesliga so scheint, als könnte jeder jeden schlagen, stehen die Kurstädter wohl vor ihrer schwersten Aufgabe in der laufenden Saison. Trotzdem aber müssen die Schwarzataler weiter punkten, um nicht den gerade wieder gewonnen Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren.

Die Mannschaft, die seit Montag optimal vom Trainergespann Ardan/ Brykner eingestellt wird, muss einen „Sahnetag" erwischen und sich mannschaftlich geschlossen für den Erfolg zerreißen.

Dass ein Erfolg nicht unmöglich ist, zeigte auch schon der HSC 2000 Coburg II, welcher den roten Teufeln aus Leutershausen die erste und einzige Heimniederlage beibrachte. Und auch der HSV Bad Blankenburg zeigt in der zu Ende gehenden Halbserie, dass er in der Lage ist, Mannschaften aus der Tabellenspitze zu fordern.

Darüber hinaus kann sich der HSV Bad Blankenburg auch in diesem Spiel auf starken Support von den Rängen verlassen. Wie zu jedem Auswärtsspiel in der bisherigen Saison wird auch der Fanclub „Schwarzataler Rasselböcke" wieder mit dabei sein. Weiterhin unterstützt von den etatmäßigen Trommlern, wird den Lavendelstädtern diesmal ein noch lautstärkerer 8. Mann an die Seite gestellt. Fans, Fanclub und Trommler stehen demnach gemeinsam wie eine Wand hinter ihrem HSV Bad Blankenburg, um die Überraschung zu erzwingen und gegen die SG Leutershausen alles in die Waagschale zu werfen. Wir freuen uns auf ein tolles Handballspiel!