"Zu früh, um große Sprüche zu klopfen"

Interview der Woche Beim HSV Bad Blankenburg begann die Saisonvorbereitung. Trainer Igor Ardan erklärt, was den Absteiger in Thüringenliga erwartet.
Bericht vom diesjährigen Handball- camp

Bericht vom diesjährigen Handball- camp

02.07.2018






Bei bestem Wetter fand vom 28.06. bis 01.07.2018 das jährlich stattfindende Handballcamp der Kinder- und Jugendsektion des HSV im Freibad Bad Blankenburg statt. Mit viel Spaß am Sport, so mancher Trainingseinheit, gegenseitigem Kräftemessen und dem einen oder anderen Sprung ins kühle Nass verbrachten 42 Kinder, im Alter zwischen 8 und 14 Jahren, ein gemeinsames Wochenende. Insgesamt 10 Betreuer sorgten für einen reibungslosen Ablauf, stärkende Mahlzeiten, eine erholsame Nachtruhe in den Zelten und somit für ein unvergessliches Event für unsere Handball-Kids.


Ein großes und herzliches Dankeschön geht an das Freibad Bad Blankenburg, den DRK Kreisverband Rudolstadt e.V., an Herberge und Pfadfinderzentrum "Zum Greifenstein", Frischemolkerei Herzgut, ALS Werbung, Henri‘s Kantine, die Landessportschule Bad Blankenburg und an die vielen fleißigen Helfer, die uns vor, während und nach dem Camp tatkräftig zur Seite standen. Ohne eure Unterstützung wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen!


Ein herzliches Dankeschön auch von mir, im Namen der gesamten (neuen) Vereinsführung, für die fantastische Umsetzung des diesjähringen Jugendcamps an alle Helfer, Unterstützer und Spieler! Großartig...


Impressionen aus dem Camp...


Dauerkartenbestellungen

Dauerkartenbestellungen

Ab sofort werden Bestellungen für Dauerkarten über die Online- Kartenreservierung entgegen genommen!
"Zu früh, um große Sprüche zu klopfen"
Bericht vom diesjährigen Handball- camp
Dauerkartenbestellungen
21.03.2013

Der HSV will ins Final Four Thüringen

 

Der HSV will ins Final Four Thüringen

Allen Unken-Rufen über den Pokalwettbewerb zum Trotz will der HSV Bad Blankenburg mit aller Macht ins Final Four und dabei das Double holen. Ziel ist es, wie 2007 neben der Meisterschaft auch den Thüringenpokal zu gewinnen. Für die Kurstädter wäre es eine Ehre, für Thüringen in der nächsten Saison im deutschen Pokal zu starten.

Zur Meisterschaft benötigt die Mannschaft von Frank Ihl noch einen Sieg, zum Pokaltriumph noch drei Siege. Der Gegner im Viertelfinale ist der SV TU Ilmenau, eine Mannschaft aus der Landesliga. Sie liegt derzeit auf Platz neun der Tabelle. Das letzte Mal trafen die Mannschaften in der Saison 2003/04 aufeinander. Damals gewann Bad Blankenburg beide Begegnungen und stieg in die Landesliga auf.

Nach fast 10 Jahren gibt es am Sonntag, den 24.03.2013 ein Wiedersehen. Gespielt wird in der Campus-Sporthalle Ilmenau Ehrenbergstraße 51. Anwurf der Begegnung ist 16:00 Uhr. Durch die unterschiedlichen Entwicklungen der beiden Mannschaften sind sich die heutigen Mannschaften völlig unbekannt. Vielleicht ist dies gerade der Reiz.

Der verlustpunktfreie Spitzenreiter der mitteldeutschen Oberliga ist in der Begegnung gegen diese unterklassige Studentenmannschaft natürlich klarer Favorit. Jedoch schreibt der Pokal oft eigene Geschichten und schon oft wurde ein Favorit zu Fall gebracht. Hierbei denkt der HSV an die eigenen dramatischen Pokalniederlagen in den vergangenen Jahren. Deshalb ist höchste Konzentration gefragt, um den Gegner spielerisch in die Knie zu zwingen.

Das Final Four findet am 25./26. Mai in Bad Blankenburg statt. Auslosung für das Halbfinale und Vorstellung der vier Endrundenteilnehmer ist am 16. Mai ebenfalls in der Kurstadt.


Landespokal | 5. Runde | 24.03.2013

SV TU Ilmenau vs. HSV Bad Blankenburg

Campus- Sporthalle Ilmenau, Unigelände, Ehrenbergstr. 51, Anwurf 16:00 Uhr