Großer Umbruch: HSV-Handballer starten in der Thüringenliga

Großer Umbruch: HSV-Handballer starten in der Thüringenliga

Neustart in der Saison 2018/ 19 in der Thüringenliga
Stellungnahme zum Pressebericht der OTZ

Stellungnahme zum Pressebericht der OTZ

Stellungnahme zum Bericht der OTZ
Revivalspiel der Blankenburger Handballer

Revivalspiel der Blankenburger Handballer

Wiedersehen nach fast 15 Jahren
Großer Umbruch: HSV-Handballer starten in der Thüringenliga
Stellungnahme zum Pressebericht der OTZ
Revivalspiel der Blankenburger Handballer
24.11.2013

Nur ein Sieg zählt!


Nach dem völlig verkorksten Spiel und der damit verbundenen unnötigen Niederlage gegen Elbflorenz Dresden am vergangenen Sonntag will das Team um Frank Ihl diesmal nur eins, den Sieg. Gegner ist der aktuelle Tabellenzehnte HC Aschersleben. Diese Mannschaft spielt schon seit Jahren dritte Liga und hat sich vergangene Woche mit einem 35:19-Kantersieg gegen Groß-Umstadt für seinen Auftritt in Bad Blankenburg empfohlen.

Der HSV hat nach seinem Auftritt gegen Dresden eine Mannschaftssitzung einberufen und die Mannschaft wird im Spiel am Sonntag ein völlig verändertes Gesicht zeigen. Wir sind ein starkes Team und brauchen keinen Gegner zu fürchten, so der Originalton der Spieler. Wir werden alles für unsere Fans geben und bis zum Schluss kämpfen, so die Worte des Kapitäns Igor Ardan. Nach den guten Heimspielen gegen Biberau/Modau und Dessau ist dies der Mannschaft auch zuzutrauen. Nach wie vor ist das Saisonziel ein einstelliger Tabellenplatz und 30 Punkten auf der Habenseite.

Die Mannschaft des HC Aschersleben ist für den Gastgeber ein völlig unbekannter Gegner. Diese beiden Mannschaften sind bisher weder in einem Pflicht- noch in einem Freundschaftsspiel aufeinander getroffen. Leider hat Torwart Tobias Jahn derzeit extreme Rückenschmerzen und wird am Sonntag wohl nicht auflaufen können. Paul Weyhrauch hat nach überstandenem Kreuzbandriss nun das Problem eines Muskelanrisses und wird wie im Spiel gegen Dresden nur für Siebenmeterwürfe zur Verfügung stehen. Ansonsten scheinen bis auf die Langzeitverletzten Petko und Havel alle anderen Spieler fit für den Einsatz am Sonntag.

Gerade jetzt braucht der HSV Bad Blankenburg seine Fans und hofft am Sonntag auf eine ausverkaufte Halle. Trainer Frank Ihl sagt, die Zuschauer sind unser achter Mann und wenn die Halle bebt, werden wir das Spiel gewinnen. Mit großen Engagement und viel Herzblut wollen die HSV-Männer den Sachsen-Anhaltern ein Bein stellen und gemeinsam mit ihren Fans den vierten Saisonsieg feiern. Alle Handballfans wünschen dabei den beiden Unparteiischen aus Hannover Chung/Huß ein glückliches Händchen.

Das Vorspiel um 14:00Uhr bestreitet im Spitzenspiel der Landesliga Thüringen der aktuelle verlustpunktfreie Tabellenführer HSV Bad Blankenburg “die Zwote“ gegen den Tabellenzweiten Motor Arnstadt.


 

HSV Bad Blankenburg- HC Aschersleben Alligators

Sonntag, den 17.11.2013,

16:30Uhr LSS Bad Blankenburg