12.04.2018

HSV Bad Blankenburg vor Schicksalsspiel

Vier Spieltage vor dem Ende der 3. Bundesliga/ Ost Saison 2017/ 18 geht es für den HSV Bad Blankenburg im Auswärtsspiel gegen den TV Gelnhausen um alles oder nichts. Der Tabellenletzte gastiert am 27. Spieltag (Samstag, 14.04.2018) in der Gelnhausener Großsporthalle; Anwurf der Partie ist 19:30 Uhr.

Nach der schlechten zweiten Hälfte im Spiel gegen die SG Bruchköbel und dem damit verbunden Schlag in die Magengrube des HSV Bad Blankenburg, finden sich die Lavendelstädter auf dem unbeliebten letzten Tabellenplatz wieder und den angepeilten Nichtabstiegsrang ein Stück weiter entfernt - dennoch, der Ligaverbleib ist weiterhin möglich. Denn am Samstag kommt es zum absoluten Abstiegsduell gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Gelnhausen. Ein echtes Schicksalsspiel, denn der Sieger aus der Begegnung kann im absolut spannenden und dramatischen Kampf um den Klassenerhalt die Abstiegsränge vorerst verlassen. Damit dieses Duell, wie schon im Hinspiel, der HSV Bad Blankenburg für sich entscheiden kann, hat Trainer Igor Ardan unter der Woche alle Hände voll zu tun. Er hat nichts unversucht gelassen, seiner Mannschaft den nötigen Willen, Kampf- und Mannschaftsgeist einzuimpfen, den es braucht, um in Gelnhausen bestehen zu können. Auch den Glauben an das eigene, schon einige Male abgerufene, Leistungsvermögen wird nötig sein, um die so lebenswichtigen Punkte ins heimischen Thüringen zu holen.

Der Glauben an die Mannschaft ist beim Fanclub des HSV Bad Blankenburg, den „Schwarzataler Rasselböcken", ungebrochen. Als Beweis dafür tritt der Fanclub mit nahezu kompletter Belegschaft die Reise in die Barbarossastadt an. Die „Rasselböcke" wollen zusammen mit der anwesenden Bad Blankenburger Anhängerschaft den stärksten 8. Mann der Liga stellen und damit #gemeinsamfürliga3 die Spieler des HSV Bad Blankenburg lautstark anfeuern, antreiben und unterstützen.