Kantersieg im Spitzenspiel

Kantersieg im Spitzenspiel

11.05.2019 | TL | VfB TM Mühlhausen 09 - HSV Bad Blankenburg | 20:31 (10:18) | Spielbericht OTZ
Zwei Rückkehrer, ein Neuer

Zwei Rückkehrer, ein Neuer

Beim HSV Bad Blankenburg sind die Pläne für die Handball-Saison in der Mitteldeutschen Oberliga schon weit gediehen
Kantersieg im Spitzenspiel
HSV Bad Blankenburg ist endgültig aufgestiegen
Zwei Rückkehrer, ein Neuer
HSV Bad Blankenburg e.V. - Mitteldeutsche Oberliga

 


Eckehard Langhammer
Diplom- Ökonom

Kontakt: eckilanghammer[AT]aol.com


 
Name:
Christian Langwald
Geburtsdatum:
20.06.1990
Alter:
29
Grösse:
-
Gewicht:
-
Beruf:
-
Trikot:
3
Position:
RA, RR
Tore
-
Status
spieler-fit
im Verein seit:
-
vorheriger Verein:
-
 
Name:
Eckehard Langhammer
Geburtsdatum:
11.04.1944
Alter:
75
Grösse:
-
Gewicht:
-
Beruf:
Dipl.Ökonom
Trikot:
-
Position:
-
Tore
-
Status
-
im Verein seit:
-
vorheriger Verein:
-
 
Name:
Stefan Szotowski
Geburtsdatum:
22.12.1990
Alter:
29
Grösse:
-
Gewicht:
-
Beruf:
-
Trikot:
13
Position:
RM,RL
Tore
4
Status
spieler-fit
im Verein seit:
-
vorheriger Verein:
-
 
28.02.2012

Die (Vor)Entscheidung


Bereits vor der Saison war das Thema „Aufstieg in die 3. Liga“ ganz oben auf der Agenda der beiden Teams, die am kommenden Samstag erneut aufeinander treffen werden: Die HG 85 Köthen und der HSV Bad Blankenburg. Und genau zum Erreichen dieser Zielstellung wird wohl am kommenden Samstag eine Vorentscheidung fallen, denn beide Mannschaften belegen in der laufenden Meisterschaftsrunde die Tabellenplätze Zwei und Eins.

Gefühlt trennt die HG und den HSV aber deutlich mehr als nur die sechs magere Punkte auf dem Tableau. Noch keiner Mannschaft der Mitteldeutschen Oberliga gelang es in dieser Saison, im Spiel gegen den HSV Bad Blankenburg als Sieger vom Parkett zu gehen. 36-0 Punkte. Ungeschlagen. Mit 572 Treffern reist der HSV mit dem besten Angriff und mit nur 419 Gegentoren der besten Abwehr der Liga nach Köthen. Die Gastgeber aus der Bachstadt stehen in der Statistik dem aber nur marginal nach: Mit 553:455 Treffern ist sowohl die Offensiv- als auch Defensivarbeit der HG 85 ebenbürtig. Die sechs Minuspunkte handelten sich Männer um Trainer Ralf Stojan in Bad Blankenburg selbst (21:28), im Spiel gegen Aufsteiger HSV Glauchau (34:35) und im letzten Spieltag gegen die HSG Wolfen (25:28) ein. Und vor allen Dingen die letzte Niederlage im Sachsen-Anhalt-Derby dürfte die Köthener mehr als nur schmerzen, ließ sie doch die bis dato bestehende Hoffnung auf eine noch mögliche Kehrtwende in der Meisterschaft, ein weiteres Stück in die Ferne rücken.

Dennoch, gelingt der HG am Samstag ein Heimsieg, wird dies noch einmal frischen Wind in das Rennen um die Meisterschaft bringen. Ein durchaus nicht unrealistisches Szenario, wie ein Blick in das Lazarett des HSV Bad Blankenburg zeigt: Abwehrchef Robert Römermann saß mit einer Innenbandverletzung in der letzten Partie gegen den TuS Radis noch nicht einmal auf der Bank, sein Einsatz ist mehr als fraglich. Top-Torjäger Paul Weyhrauch laboriert noch die restliche Saison an einem Kreuz- und Innenbandriss und Juraj Niznan schleppt sich mit Schulterproblemen herum. HSV Trainer Frank Ihl dürfte als die gesamte Woche an Optionen und Alternativen geschraubt haben. Sollten die Köthener nochmals auf vier Punkte an den HSV heranrücken, wird dies den Druck auf beide Teams in den verbleibenden sieben Spielen immens erhöhen. Das Restprogramm beider Mannschaften dürfte ungefähr vergleichbar sein: Für Überraschungen sind Mannschaften wie Glauchau und Freiberg aber auch Staßfurt, Wolfen und Halle immer zu haben.

Mit Spiel am kommenden Samstag wird zwar noch nicht die Meisterschaft 2012 / 2013 entscheiden, aber eine Vorentscheidung wird definitiv gefällt.

Der HSV Bad Blankenburg setzt für die Fahrt nach Köthen einen Fanbus ein, für den es noch wenige freie Restplätze gibt.



Mitteldeutsche Oberliga | 19. Spieltag | 02.03.2013


HG 85 Köthen vs. HSV Bad Blankenburg
Anwurf 19:00 Uhr, Heinz-Fricke-Halle, Köthen

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 5