Die Schwarzataler Rasselböcke stellen sich vor

Die Schwarzataler Rasselböcke stellen sich vor

Der HSV Bad Blankenburg hat wieder einen Fanclub! Die "Schwarzataler Rasselböcke" stellen sich vor!
Der HSC hat alles im Griff

Der HSC hat alles im Griff

21.10.2017 | Spielbericht HNA | 9. Spieltag | 3. Liga Staffel Ost | HSC Bad Neustadt - HSV Bad Blankenburg 25:18 (13:7)
Wieder nur Kanonenfutter

Wieder nur Kanonenfutter

21.10.2017 | Spielbericht OTZ | 9. Spieltag | 3. Liga Staffel Ost | HSC Bad Neustadt - HSV Bad Blankenburg 25:18 (13:7)
Turnier der F- Jugend in der Landessportschule

Turnier der F- Jugend in der Landessportschule

Die F-Jugend des HSV Bad Blankenburg gewinnt Handballturnier in der Landessportschule Bad Blankenburg.
Die Schwarzataler Rasselböcke stellen sich vor
Der HSC hat alles im Griff
Wieder nur Kanonenfutter
Turnier der F- Jugend in der Landessportschule
HSV Bad Blankenburg e.V. - Mitteldeutsche Oberliga
07.11.2012

Viertbeste Abwehr wartet auf den HSV


Der Neunte Spieltag der Mitteldeutschen Oberliga führt den HSV Bad Blankenburg in das südliche Sachsen-Anhalt: Die Mannschaft des HSV Naumburg / Stößen ist dabei noch gut in Erinnerung aus dem Gründungsjahr der Liga geblieben. Nach dem Abstieg in die Sachsen Anhaltliga 2011 nahm Trainerin Ines Seidler den sofortigen Wiederaufstieg mit Ihrem Team ins Visier und setzte dies auch erfolgreich um. Dass die Naumburger nun auch in diesem Jahr wieder viertklassig spielen, zollt auch HSV Trainer Frank Ihl großen Respekt ab: „Naumburg hat sich wirklich sehr gut weiterentwickelt; sie spielen einen schönen schnellen Handball und haben ein gut funktionierendes, flexibles Abwehrsystem.“ Erst 200 Gegentreffer lies dieses Abwehrsystem bisher zu, der viertbeste Wert der Liga.

Daher spiegelt es wohl nicht das wirkliche Leistungspotenzial der Mannschaft wieder, wenn das Team aus Naumburg zur Zeit lediglich auf dem zehnten Tabellenplatz rangiert: Gegen Köthen (26:29) und Staßfurt (24:25) mussten sich die Sachsen-Anhaltiner nur knapp zu Hause geschlagen geben, erst beim letzten Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht Apolda gelangen die ersten Heimpunkte. Die restlichen vier Zähler auf der Habenseite brachten die Seidler-Schützlinge aus Ziegelheim und Radis mit ins Euroville. Zudem wurde das Spiel am letzten Wochenende gegen die HSG Wolfen verschoben. Mit den 6:8 Punkten haben die Naumburger genug Spielraum nach unten aber auch gehöriges Potenzial nach oben.

Was also erwartet nun den HSV Bad Blankenburg am Wochenende?

HSV Trainer Frank Ihl sieht das nüchtern: „Wir müssen einfach unser eigenes Spiel durchziehen, uns auf uns selbst konzentrieren. Das man keinen Gegner unterschätzen darf, haben wir ja auch schon zu spüren bekommen. Und Naumburg ist aus meiner Sicht stärker, als es die Tabelle aktuell aussagt. Die sind in jedem Fall nicht zu unterschätzen!“ Dass es über die Favoritenrolle in dieser Partie keine zwei Meinungen geben kann, liegt auf der Hand: Der HSV Bad Blankenburg reist als ungeschlagener Tabellenführer an und, sollte alles planmäßig verlaufen, wird auch als solcher wieder aus dem Euroville abreisen. Ein Selbstläufer aber wird die Partie mit Sicherheit nicht werden.

Der HSV Bad Blankenburg setzt nach Naumburg einen Fanbus ein. Los geht es um 17:15 Uhr an der Geschäftsstelle in der Bahnhofsstraße; Restplätze sind noch zu haben.



Mitteldeutsche Oberliga, 9. Spieltag

HSV Naumburg / Stößen vs. HSV Bad Blankenburg
Anwurf 19:30 Uhr in der Sporthalle Euroville, Naumburg

 
12.04.2012

Die Vorentscheidung


Am 23. Spieltag der Mitteldeutschen Oberliga, und damit vier Spieltage vor Ende der Serie 2011/2012, wird um die diesjährige Meisterschaft wohl eine Vorentscheidung fallen. Während die Männer des HSV Bad Blankenburg (2.) bei der aktuellen Nummer drei der Tabelle, der HG 85 Köthen, antreten müssen (Anwurf 19:00 Uhr), wird nur eine Stunde später das Spiel des Tabellenprimus HC Elbflorenz Dresden bei den heimstarken Freibergern (4.) angeworfen. Zweiter gegen Dritter und Erster gegen Vierter - das verspricht nach drei gähnend langen Wochen Handballpause einen hoffentlich hochklassigen - aber mit Sicherheit spannenden - Samstag.


Die HG Köthen wurde, als Drittligaabsteiger, von Saisonbeginn an lange Zeit mit dem sofortigen Wiederaufstieg in Verbindung gebracht und galt folglich als ein Titelaspirant. Tatsächlich teilten sich bis zum zehnten Spieltag die HG und der HSV Tabellenplatz eins; dann aber kam es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften und der HSV konnte sich mit einem 36:34 Heimsieg zwei wertvolle Punkte in die Bücher schreiben. Für die HG geht es am kommenden Samstag aber nicht nur um eine pure Revanche der Hinspielniederlage: Mit nur vier Punkten Abstand lauert die HSG Freiberg im Nacken der Sachsen-Anhaltiner; bei einem Sieg der Freiberger am Samstag gegen Dresden, würde auch das Rennen um die Bronzemedaille nochmals eröffnet werden. Wollen die Köthener also unter den ersten drei ins Saisonziel kommen, müssen sie zu Hause punkten.


Auf genau diese Chance der Freiberger muss auch der HSV Bad Blankenburg bauen. Aus eigener Kraft können die Männer von Trainer Frank Ihl die Tabellenführung nicht mehr erobern; entweder stolpern die Dresdner in einem der kommenden Spiele, oder die Meisterschaft geht in diesem Jahr an die Elbe. Mit Blick auf das Restprogramm beider Mannschaften darf man also nahezu getrost von einer Vorentscheidung am Samstag sprechen. (Wobei der HC noch eine durchaus schwere Aufgabe gegen die HG Köthen zu Hause am übernächsten Spieltag lösen muss). Der HSV muss aber dafür auch seine eigenen Hausaufgaben konsequent machen und bei zählt nur ein Sieg am Samstag. Um nach der langen Spielpause wieder etwas Spielpraxis zu gewinnen, verabredeten die Trainer Ihl und Friedrich (SV Hermsdorf) kurzerhand ein Trainingsspiel. Erfreulich ist auch, dass Ihl wohl personell aus dem Vollen schöpfen kann; die Krankenstation des HSV ist momentan unbelegt. Es kann also aufgehen zum Endspurt der Saison 2011 / 2012!


Für die mitreisenden Fans setzt der HSV Bad Blankenburg einen Fanbus ein. Es sind noch wenige Restplätze frei; Reservierungen nimmt die Geschäftsstelle entgegen.



Mitteldeutsche Oberliga, 23. Spieltag, 14.04.2012
HG 85 Köthen vs. HSV Bad Blankenburg
Heinz-Fricke-Sporthalle, Köthen

Anwurf 19:00 Uhr

 
18.11.2011

Michal Mrozek fällt für den Rest der Saison aus


Michael Mrozek, der erst im Sommer zum HSV wechselte, wird aller Voraussicht nach in dieser Saison nicht mehr für den HSV Bad Blankenburg auflaufen können. Die Auswertung der MRT Untersuchung im linken Knie brachte gestern die schlechte Nachricht: Kreuzbandriss. Letztendliche Klarheit - auch über die Schwere der Verletzung, notwendige medizinische Eingriffe und damit auch den Rehabilitationszeitraum wird eine Arthroskopie in den nächsten Tagen bringen.

Damit bricht HSV Trainer Frank Ihl auch ein wichtiger Leistungsträger und eine Option auf der Rückraum Mitte Postion weg. Michal brachte es in seinen neun Liga Einsätzen auf bereits 44 Tore.


Vereinsspitze, Verantwortliche und Fans wünschen Michal eine schnelle Genesung!

   

 

 

 
03.04.2012

Einsatz eines Fan- Busses nach Köthen!

 

Am 14.04.2012 fährt ein Fan- Bus zum Auswärtsspiel nach Köthen!


Abfahrt ist 15:15 Uhr am Vereinshaus auf dem Parkplatz an der Stadthalle.

Einige Plätze sind zur Zeit noch verfügbar. Interessenten können sich noch einen Platz im Bus sichern.

Dafür bitte in der Geschäftsstelle unter 036741/ 57905 anrufen oder eine e-mail an die info@hsv-bad-blankenburg senden.

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 5