Köthen liefert intensive Auseinander- setzung mit dem Tabellenführer ab

Köthen liefert intensive Auseinander- setzung mit dem Tabellenführer ab

Spielbericht HG 85 Köthen | 27.Spieltag | MDOL | HSV Bad Blankenburg - HG 85 Köthen 30:25 (16:15)
Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshauptversammlung 2017 am 12.05.2017 um 18:00 Uhr in der Jahn GmbH
Mitgliedsbeitrag 2017

Mitgliedsbeitrag 2017

Für alle, die es bisher vergessen haben! Bitte den Mitgliedsbeitrag für 2017 bezahlen!
HSV Bad Blankenburg mit standesgemäßen Sieg

HSV Bad Blankenburg mit standesgemäßen Sieg

Spielbericht HSV BB | 27.Spieltag | MDOL | HSV Bad Blankenburg - HG 85 Köthen | 30:25 (16:15)
HSV gewinnt Prestigeduell und Spitzenspiel in der 4. Liga

HSV gewinnt Prestigeduell und Spitzenspiel in der 4. Liga

Spielbericht OTZ | 27.Spieltag | MDOL | HSV Bad Blankenburg - HG 85 Köthen | 30:25 (16:15)
Köthen liefert intensive Auseinander- setzung mit dem Tabellenführer ab
Jahreshauptversammlung 2017
Mitgliedsbeitrag 2017
HSV Bad Blankenburg mit standesgemäßen Sieg
HSV gewinnt Prestigeduell und Spitzenspiel in der 4. Liga
15.11.2016

Zum Spitzenspiel ins Burgenland

Der HC Burgenland lädt am kommenden Samstag, dem 19.11.2016 ab 19:30 Uhr, zum Spitzenspiel der MDOL ein. Der beste Angriff der Liga kreuzt in der Naumburger Euroville Sporthalle mit der besten Abwehr der laufenden MDOL- Saison die Klinge.

Beide Mannschaften trafen in der MDOL bereits vier Mal aufeinander. Damals hieß der HC Burgenland noch HSV Naumburg-Stößen. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Anhaltiner in keiner der bestrittenen Partien punkten konnten.

Die Naumburger stellen derzeit mit 257 Toren den besten Angriff der MDOL. Dagegen haben die Bad Blankenburger die beste Abwehr der Liga zu setzen. Nur 185 mussten die Torleute aus der Lavendelstadt bis jetzt hinter sich greifen.

Mit Kenny Dober, dem mit Abstand Führenden der Torschützenliste in seinen Reihen, dürfte der HC Burgenland der wohl bisher schwerste Prüfstein für die Bad Blankenburger werden. Erschwerend hinzu kommt die Heimstärke der Burgenländer, die bis auf die Partie gegen Delitzsch, alle Spiele auf heimischer Platte für sich entscheiden konnten.

Der HSV Bad Blankenburg reist nach einem sehr erfolgreichen Wochenende nach Naumburg. Mit nur einem Ziel, zwei Auswärtspunkte. Die dabei, über drei Halbzeiten hinweg gezeigten, bärenstarken Abwehrleistungen werden auch am Samstag von Nöten sein, um im Burgenland bestehen zu können. Eine effizientere Verwertung der meist ansehnlich herausgespielten Angriffe macht die Aufgabe zusätzlich deutlich einfacher.

Dessen sind sich Trainer Jörn Schläger und sein Co- Igor Ardan selbstverständlich bewusst. Es wird auch am Samstag eine, vom Trainergespann optimal eingestellte, Mannschaft auf der Platte stehen die nur noch eins benötigt. Die lautstarke Unterstützung der Anhänger aus dem Städtedreieck.

Auch wenn die Entfernung diesmal etwas größer ist als zuletzt gegen Apolda und Hermsdorf, darf sich jeder Supportwillige herzlich eingeladen fühlen, die tolle Stimmung in der Euroville Sporthalle zu erleben. Und dabei dem HSV Bad Blankenburg als 8. Mann eine wichtige Stütze sein, beim Vorhaben den HC Burgenland im Topspiel vor heimischer Kulisse zu besiegen.

19.11.2016 18:00 Uhr HC Aschersleben - SV Hermsdorf

19.11.2016 18:00 Uhr TuS 1947 Radis - NHV Concordia Delitzsch

19.11.2016 19:00 Uhr HG 85 Köthen - HV Rot-Weiss Staßfurt

19.11.2016 19:00 Uhr USV Halle - HSG Freiberg

19.11.2016 19:30 Uhr ESV Lokomotive Pirna - SV Plauen-Oberlosa 04

19.11.2016 19:30 Uhr HC Burgenland - HSV Bad Blankenburg

19.11.2016 20:00 Uhr Zwickauer HC Grubenlampe - HC Glauchau/Meerane