Großer Umbruch: HSV-Handballer starten in der Thüringenliga

Großer Umbruch: HSV-Handballer starten in der Thüringenliga

Neustart in der Saison 2018/ 19 in der Thüringenliga
Bericht vom diesjährigen Handball- camp

Bericht vom diesjährigen Handball- camp

02.07.2018






Bei bestem Wetter fand vom 28.06. bis 01.07.2018 das jährlich stattfindende Handballcamp der Kinder- und Jugendsektion des HSV im Freibad Bad Blankenburg statt. Mit viel Spaß am Sport, so mancher Trainingseinheit, gegenseitigem Kräftemessen und dem einen oder anderen Sprung ins kühle Nass verbrachten 42 Kinder, im Alter zwischen 8 und 14 Jahren, ein gemeinsames Wochenende. Insgesamt 10 Betreuer sorgten für einen reibungslosen Ablauf, stärkende Mahlzeiten, eine erholsame Nachtruhe in den Zelten und somit für ein unvergessliches Event für unsere Handball-Kids.


Ein großes und herzliches Dankeschön geht an das Freibad Bad Blankenburg, den DRK Kreisverband Rudolstadt e.V., an Herberge und Pfadfinderzentrum "Zum Greifenstein", Frischemolkerei Herzgut, ALS Werbung, Henri‘s Kantine, die Landessportschule Bad Blankenburg und an die vielen fleißigen Helfer, die uns vor, während und nach dem Camp tatkräftig zur Seite standen. Ohne eure Unterstützung wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen!


Ein herzliches Dankeschön auch von mir, im Namen der gesamten (neuen) Vereinsführung, für die fantastische Umsetzung des diesjähringen Jugendcamps an alle Helfer, Unterstützer und Spieler! Großartig...


Impressionen aus dem Camp...


Großer Umbruch: HSV-Handballer starten in der Thüringenliga
Bericht vom diesjährigen Handball- camp
21.10.2017

Der HSV braucht ein Wunder an der Saale

Am 9. Spieltag folgen die Kurstädter der durchs heimische Städtedreieck fließenden Saale ins unterfränkische Bad Neustadt. Dort treffen die Lavendelstädter am Samstag, 21.10.2017, ab 19:30 Uhr in der Bürgermeister-Goebels-Halle auf den HSC Bad Neustadt.

Betrachtet man den bisherigen Saisonverlauf des HSV Bad Blankenburg, scheinen die Kurstädter tatsächlich ein Wunder zu brauchen, um sich mit Punkten aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Betrachtet man die Saison im Ganzen, lässt sich schnell feststellen, wie ausgeglichen es in der 3. Bundesliga/ Staffel Ost zugeht. Trotzdem sprechen alle Vorzeichen gegen den HSV Bad Blankenburg. Zwar konnten sich die Spieler von Jörn Schläger von Spieltag zu Spieltag langsam weiterentwickeln, brachten sich aber durch unerklärbare Schwächephasen in fast jeder Begegnung um die Früchte ihrer Arbeit.

Da tröstet auch nicht darüber hinweg, dass die vergangenen vier Aufeinandertreffen immer sehr knapp waren – allerdings auch drei Mal mit besserem Ausgang für den HSC Bad Neustadt. Dazu kommt die unglaubliche Heimstärke der Saalestädter.

Dennoch, ganz chancenlos ist der HSV Bad Blankenburg auch in diesem Spiel wieder nicht. In der Schläger-Truppe steckt nicht nur ein riesiges Potential, sondern mindestens auch genauso viel Herz und Kampfgeist. Wenn auch das letzte Heimspiel auf das Schmerzlichste verloren ging, es war zu erkennen, die Blankenburger wirkten eingespielter. Dies macht Mut und es ist an der Zeit, oben genannte Tugenden mit einer konzentrierten Leistung über 60 Minuten zu vereinen.

Wie sehr die Anhänger des HSV Bad Blankenburg davon überzeugt sind, dass ihre Bad Blankenburger Handballer die scheinbar unlösbare Aufgabe erfolgreich lösen können, zeigt, dass alleine im Mannschaftstross 20 Fans mitreisen werden. Weiter Anhänger haben sich angekündigt, ins Unterfränkische zu kommen, und dort den HSV Bad Blankenburg lautstark in der „Festung" Bürgermeister-Goebels-Halle zu unterstützen.